Definierte Schichtdicken in der Karrosserie- und automatisierten Räderbeschichtung

Prof. Dr. Nils A. Reinke

img

Die Schichtdicke nimmt im Beschichtungsprozess eine zentrale Rolle ein, da sie sowohl funktionale als auch dekorative Eigenschaften direkt beeinflusst. Hersteller geben daher Toleranzbereiche für die Schichtdicke vor, welche durch geeignete Messmittel überwacht werden müssen.  

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 2/2021