Berührungslos durch mehrere Lackschichten

Hans Jürgen Jüngling

img

Systemtests an Automobillackierungen zeigen die Vorteile von Terahertz-Strahlung für die Schichtdickenmessung. So lässt sich jede einzelne auf einer Karosserie applizierte Lackschicht zerstörungsfrei messen und überprüfen. Auch solche auf Kunststoffsubstraten. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 3/2019