Dynamische Qualitätskontrolle

David Hofmann

Ein Beschichter nahm Qualitätsabweichungen in der Appearance seiner pulverbeschichteten Bauteile wahr. Bei der Untersuchung durch einen Dienstleister stellte sich heraus, dass die Prüfungen zur Qualitätssicherung beim Lackhersteller unzureichend auf die gestiegenen Qualitätsanforderungen des Anwenders abgestimmt waren. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 6/2022