Digitale Werkzeuge - nachhaltig & modular

Rowena Duckstein

Die Digitalisierung ist ein wichtiges Werkzeug, um Prozesse transparenter und effizienter zu gestalten sowie die Nachvollziehbarkeit der Energie- und Stoffströme als auch der Produkte zu steigern. Darüber hinaus ist eine Flexibilisierung und Beschleunigung der Prozesse möglich. Echtzeitfähige digitale Zwillinge repräsentieren relevante Prozess- und Produkteigenschaften durch Simulationsmodelle, wodurch schnell und vorhersagbar auf neue Anforderungen reagiert werden kann. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 2/2022