Bauteil-Rückverfolgung rotationssymmetrischer Objekte

Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM

img

Für das Optimieren von Produktionsprozessen ist eine vollständige Bauteil-Rückverfolgung unerlässlich. Im Projekt ProIQ hat ein Institut gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung das Track-and-Trace-Fingerprint-Verfahren mit Blick auf die Rückverfolgung rotationssymmetrischer Objekte erweitert.  

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 9/2022