Messe-Special parts2clean

img

Auf der parts2clean, der internationalen Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung in Stuttgart, präsentieren Unternehmen ihre Lösungen für die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung. In der parts2clean-Messeausgabe der JOT sowie im Themenheft "Industrielle Teilereinigung" finden Sie Produktinformationen und Berichte zum Thema.

In zahlreichen Branchen stehen Unternehmen vor neuen oder veränderten Herausforderungen, wenn es um die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung geht. So erfordern neue Fertigungs- und Fügeverfahren, veränderte Beschichtungstechnologien oder die Trendwende hin zur Elektromobilität angepasste Reinigungslösungen. Dabei sind höhere Anforderungen an die partikuläre und filmische Sauberkeit zu erfüllen. In Bereichen wie der Halbleiter-Zulieferindustrie, der Medizintechnik und dem Maschinenbau werden die Spezifikationen an die Bauteilsauberkeit ebenfalls immer strenger. Mit ihrem branchen- und technologieübergreifenden Angebot ermöglicht die parts2clean Anwendern aus allen Fertigungsbranchen und der Wiederaufbereitung, sich gezielt und effektiv über Prozesse, Verfahren, Medien und Maßnahmen zur Prozess- und Kostenoptimierung zu informieren. Die parts2clean wird in diesem Jahr vom 5. bis 7. Oktober 2021, nach einer Corona bedingten Zwangspause im Jahr 2020, erneut als Leitmesse für die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung auf dem Stuttgarter Messegelände organisiert. "Gemeinsam mit unseren Ausstellern haben wir entschieden, die parts2clean wieder als Präsenzmesse zu veranstalten. Alle Unternehmen haben ein großes Bedürfnis, ihre Produkte und Lösungen den Kunden im persönlichen Gespräch zu erläutern", sagt Olaf Daebler, Global Director parts2clean bei der Deutschen Messe AG. "Wir werden Unternehmen und Besuchern, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in Stuttgart sein können, darüber hinaus ein erweitertes digitales Angebot machen, im Vordergrund und Fokus der parts2clean stehen aber ganz klar die Präsenz und das Networking vor Ort," erklärt Daebler.

Rahmenprogramm mit Fachforum

Drei Tage lang präsentierte sich die Messe mit 105 Ausstellern erneut als globale Informations- und Beschaffungsplattform für die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung. An allen drei Tagen organisiert die Deutsche Messe zudem gemeinsam mit dem Geschäftsbereich Reinigung bei Fraunhofer ein Forum, das sich wie in den vergangenen Jahren den aktuellen Themen der Reinigungstechnik widmet und wo alle Fragen rund um die industrielle Teile- und Oberflächenreinigung mit Experten diskutiert werden. Dort geht es unter anderem um die Grundlagen industrieller Reinigungsprozesse, um Innovationen rund um Reinigungsverfahren, Herausforderungen durch filmische Verunreinigungen, Reinigung für die Medizin- und Pharmatechnik, Analytik – Technische Sauberkeit sowie um Automatisierung und Digitalisierung. Neu ist das Thema Elektromobilität, das erstmals auf der parts2clean diskutiert wird. Die Teilnahme am Fachforum ist für auf der Messe anwesende Besucher und Besucherinnen kostenfrei.

Im Themenheft "Industrielle Teilereinigung" finden Sie Produktinformationen und zahlreiche umfassende Berichte zur Teilereinigung. 

 

Nachrichten & Heftartikel