Nachhaltige Pulverbeschichtungen für die Architektur

740px 535px

Akzo Nobel zeigt auf der Paintexpo seine neue Interpon-Futura-Kollektion 2022-2025. Trend- und Farbexperten des Lackspezialisten haben mit "Merging World", "Healing Nature" und "Soft Abstraction" drei Farbpaletten zusammengestellt, um damit die neuesten Marktentwicklungen, insbesondere der Architektur, bedienen zu können. Diese neue und in Europa ab sofort erhältliche Produktpalette der Serie Interpon D, bietet laut Hersteller eine hervorragende Haltbarkeit mit einer Gewährleistung von bis zu 25 Jahren. Da das Erscheinungsbild eines Gebäudes durch seine dauerhafte Beständigkeit gegenüber seiner Umgebung bestimmt wird, soll sie auch das nachhaltige und umweltbewusste Engagement der Marke Interpon reflektieren. Da Pulverbeschichtungen generell keine Lösemittelemissionen oder flüchtige organische Verbindungen freisetzen, unterstützt die Kollektion das breit angelegte Nachhaltigkeitsprogramm von Akzo Nobel: People. Planet. Paint. In diesem Rahmen hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, die Kohlenstoffemissionen in der Wertschöpfungskette um 50 % zu reduzieren und bis 2030 100 % erneuerbare Energien zu nutzen. Das Interpon-Sortiment für die Architektur war zudem die erste Pulverlack-Kollektion, welche eine Umweltproduktdeklaration (EPD) erhielt. 

PaintExpo: Halle 3, Stand 3420

Autor(en): mak

Mehr zu PaintExpo

Alle Produktnews News