Weltmarkt Lacke und Farben – deutlicher Rückgang im ersten Halbjahr

Weltweiter Marktrückgang für Lacke und Farben im ersten Halbjahr 2020.
740px 535px

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Chem Research zur Entwicklung des globalen Marktes für Lacke und Farben im ersten Halbjahr 2020 zeigt einen weltweiten Marktrückgang von rund -9 % im Wert. Die Top 11 der globalen Lack- und Farbenunternehmen, die rund 50 % dieses Marktes darstellen, verzeichnen im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatzrückgang von -10 % zum Vorjahr. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Umsatz im ersten Quartal um -2 % und im zweiten Quartal 2020 um -17 %. Unternehmen mit einem hohen Anteil an Bautenfarben schneiden laut der Studie umsatz- und ergebnisbezogen besser ab als Unternehmen mit einem Fokus auf Industrielacke. Die stabilisierende Wirkung der Nachfrage für Bautenfarben kompensierte zum Teil die dramatischen Volumenverluste im industriellen Lackierbereich. In vielen Teilen der Welt wurden die Aktivitäten im Bereich Neubau und Renovierung - insbesondere die Heimwerkeraktivitäten - trotz der im zweiten Quartal 2020 verhängten pandemiebedingten Einschränkungen fortgesetzt. Die unterschiedliche Entwicklung der Bautenfarben und Industrielacke hat zu einer Verschiebung der Marktanteile und der Portfoliozusammensetzung geführt. So haben die Bautenfarben im ersten Halbjahr 2020 gegenüber 2019 ihren Portfolioanteil um fast +4 % auf Kosten der Industrielacke ausbauen können.

Die vollständigen Ergebnisse der Studie werden unter dem Titel "The TOP 11 Global Paint and Coating Producers, a Benchmarking Study" veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie im Bereich "Studien" unter www.chem-research.com.

Autor(en): Wi

Mehr zu Lacke

Alle Branche News