Pulverlack tarnt Militärfahrzeuge

Im Rahmen einer Generalüberholung erhalten die Militärfahrzeuge eine Pulverbeschichtung, die über Tarneigenschaften verfügt.
740px 535px

Für ein Fahrzeug der Schweizer Armee hat Kabe auf Basis eines bewährten Pulverlacksystems einen hochwetterfesten Pulverlack mit NIR-reflektierenden Eigenschaften innerhalb von nur sechs Monaten zur Produktionsreife entwickelt. Die Beschichtung lässt das Fahrzeug im Dunkeln für die Augen des Gegners praktisch verschwinden. Pulverbeschichtet werden damit Kleinteile aus Stahl sowie Flachteile aus Aluminium. Im speziellen Farbton Gelboliv für die Schweizer Armee bietet er die geforderte Licht- und Wetterbeständigkeit, einen optimalen Verlauf und sehr gute Deckfähigkeit. Die Farbabstimmung zwischen Nass- und Pulverlack ist ideal und das Pulverlacksystem, bestehend aus einer Grundierung und Deckpulverlack, lässt sich problemlos verarbeiten.

Autor(en): Ke

Mehr zu Lacke

Alle Branche News