Zwei französische OEMs erteilen Freigabe für Zinklamellenbeschichtung

Zinklamellen-beschichtete Verbindungselemente
740px 535px

Die Zinklamellenbeschichtung von Atotech (Zintek 200 SL F) erfüllt die Anforderungen der französischen OEM-Standards für Verbindungselemente und wurde nun von zwei großen französischen OEMs freigegeben. Neben seinen sehr guten Hafteigenschaften weist die Beschichtung nach Angaben des Herstellers einen hervorragenden kathodischen Korrosionsschutz auf. Den jeweiligen Normen entsprechend muss die Beschichtung auf Verbindungselementen mindestens 600 Stunden ohne Grundmetallkorrosion im neutralen Salzsprühtest (ISO 91127) überstehen. Die Zinklamellenbeschichtung übertrifft diesen Wert mit mehr als 1000 Stunden deutlich. Bei dem System wird die Deckschicht eingespart, da bereits das im Basecoat integrierte Schmiermittel die gewünschten Reibungszahlen im Bereich von 0,12 bis 0,18 µm bietet. Erfüllt werden auch die von beiden OEMs festgelegten Verschraubungsanforderungen gegenüber verzinktem Stahl, Aluminium und KTL. Selbst mit zwei geschmierten Schichten zeigt sich kein Stick-Slip-Effekt.

Autor(en): Ke

Mehr zu Korrosionschutz

Alle Branche News