Wagner bezieht Erweiterungsbau in Markdorf

Das neue Gebäude ist ein attraktiver Blickfang und bietet auf einer Gesamtfläche von etwa 1.200 Quadratmetern Platz für 100 moderne Arbeitsplätze.
740px 535px

Nach einem knappen Jahr Bauzeit ist das neue Bürogebäude der J. Wagner GmbH in Markdorf termingerecht fertiggestellt und bezogen worden. An das bereits bestehende Gebäude anschließend, bietet die Fassade mit ihren großen Glasflächen und Sonnensegeln im Wagner-Gelbton einen attraktiven Blickfang. Das neue Gebäude mit einer Gesamtfläche von etwa 1.200 Quadratmetern auf drei Geschossen ist in nachhaltiger, konventioneller Bauweise errichtet und energetisch mit Photovoltaik und einer modernen Wasser-Wärmepumpe ausgerüstet. Die integrierte Gebäudetechnik auf neuestem Stand fördert ein angenehmes Raumklima. Die neuen ergonomischen Arbeitsplätze bieten rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld. Auf allen Ebenen gibt es mit Glas abgetrennte Räume für spontane Besprechungen und Videokonferenzen. Anzahl, Größe und Anordnung dieser Räume richten sich nach dem Bedarf und den Teamstrukturen auf dem jeweiligen Stockwerk. Sollten sich diese Strukturen räumlich ändern, können die Besprechungsräume innerhalb von zwei Tagen demontiert und an einer anderen Stelle wiederaufgebaut werden. Die gesamte Büroplanung wurde gemeinsam mit den verschiedenen Mitarbeiterteams entwickelt. Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des technischen und des Kunden-Services sowie ein Entwicklungsteam und ein Qualitätssicherungsteam arbeiten nun in den neuen Räumen. Nach der Fertigstellung des Neubaus hat bereits die zweite Bauphase am Standort Markdorf begonnen: Angrenzend an die Technika für verschiedene Beschichtungstechnologien entstehen neue, ansprechende Schulungsräume für Kunden. Gleichzeitig investiert Wagner in neue Versuchslabore und Werkarbeitsplätze für die Produktentwicklung.

Autor(en): Ke

Mehr zu Neubau

Alle Branche News