Titandioxid-Herstellung - AkzoNobel geht Partnerschaft in China ein

AkzoNobel ist mit Quangxi CAVA Titanium Industry Co. Ltd. in China eine Partnerschaft zur Produktion und Lieferung von Titandioxid (TiO2) eingegangen, einem der wichtigsten Rohstoffe für die Herstellung von Farben und Lacken. Die Zusammenarbeit, die den Bau einer neuen TiO2-Fabrik in Qinzhou beinhaltet, soll dabei helfen, den wachsenden Bedarf am Rohstoff Titandioxid für den asiatischen Markt sicherzustellen. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. "Durch die Partnerschaft mit CAVA werden wir die Versorgungssicherheit für einen kritischen Rohstoff verbessern," erklärte Werner Fuhrmann, für Supply Chain and Sourcing verantwortliches Mitglied im Executive Committee von AkzoNobel. Quangxi CAVA Titanium Industry Co. Ltd. wurde kürzlich gegründet, um Titandioxid zu produzieren und ist derzeit dabei, eine 100.000 Tonnen TiO2-Anlage an einem Industriestandort in Qinzhou zu planen und aufzubauen. Die Produktion soll Anfang 2014 aufgenommen werden. Weltweit werden jährlich etwa fünf Millionen Tonnen pigmentäres TiO2 verbraucht, hauptsächlich in der Lack-, Kunststoff- und Papierindustrie.

Autor(en): Ke

Mehr zu AkzoNobel

Alle Branche News