Smarte Desinfektion von Fahrzeug-Innenräumen

Über einen Fahrzeugvernebler wird der gesamte Fahrzeuginnenraum mit Desinfektionsmittel befüllt.
740px 535px

Die Automobil- und Fahrzeugbranche, egal ob im B2B- oder im B2C-Geschäft, muss sich mit Fahrzeugdesinfektion auseinandersetzen. Der Kundenwunsch nach Schutz vor Viren, Bakterien und Pilzen ist enorm und wird sich auch langfristig nicht ändern. Lackieranlagenhersteller Sehon bietet mit dem Unternehmensbereich Biocleen jetzt ein ganzheitliches Konzept für die professionelle Fahrzeugdesinfektion. Entscheidend ist, dass die Innenausstattung eines Fahrzeuges nicht angegriffen oder verändert wird. Das gleichnamige Desinfektionsmittel Biocleen ist kein Gefahrgut, ist nicht brennbar und kann nicht explodieren. Es enthält kein Parfüm, keinen Alkohol und keine anderen gefährlichen oder ätzenden Stoffe. Außerdem ist das Mittel ph-neutral. Diese Merkmale sind nicht nur für Fahrzeuge wichtig, sondern auch für Kunden und Mitarbeiter, die mit Biocleen arbeiten oder in Berührung kommen. Zudem ist es biologisch abbaubar. Das Mittel wirkt innerhalb von einer Minute bakterizid (Bakterien abtötend, keimtötend), viruzid (Viren unschädlich machend) und fungizid (Pilze und ihre Sporen abtötend). Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze werden um 99,9 % reduziert. Dazu gehören auch Corona-Viren. Denn Biocleen wirkt unspezifisch, das heißt nicht nur auf bestimmte Mikroorganismen, sondern auf alle. Die Desinfektion funktioniert über Fahrzeugvernebelung. Dabei wird ein Vernebelungsgerät in den Fahrzeuginnenraum gehängt. Über diesen Vernebler wird das Desinfektionsmittel in mikrofeinen Nebel gewandelt, mit dem der gesamte Fahrzeuginnenraum befüllt wird. Der Desinfektionsnebel setzt sich überall im Fahrzeug ab und desinfiziert dadurch die komplette Fahrzeugkabine. Die Vernebelung erfolgt vollautomatisch und mit einer bestmöglichen Qualität, die durch eine manuelle Desinfektion nicht einmal annähernd erzielt werden kann.

Autor(en): Wi

Mehr zu Desinfektion

Alle Branche News