Sata setzt auf Weiterbildung in Kompetenzzentren

Der Bedarf und die Nachfrage nach qualitativ hochwertiger Fort- und Weiterbildung in der Lackiertechnik wachsen kontinuierlich. Die Kooperation von Sata mit geeigneten Ausbildungsstätten in ganz Deutschland trägt dieser Entwicklung durch das Angebot gezielter Weiterbildungsmaßnahmen Rechnung. Anbieter der Seminare sind gezielt ausgewählte Bildungs- und Technologiezentren, Berufsbildungszentren, gewerbliche Berufs- und Meisterschulen, Berufsfachschulen oder überbetriebliche Ausbildungsstätten, die die Anforderungen zum Beispiel an speziell geschulte Lehrkräfte sowie hochmoderne und voll ausgestattete Lackiereinrichtungen erfüllen. Die Kompetenzzentren bieten nach eigenen Angaben hervorragende Voraussetzungen für einen praxisorientierten Wissenstransfer. Das Bildungsangebot richtet sich an alle Betriebe in Handwerk und Industrie, die Lackierarbeiten ausführen beziehungsweise deren Mitarbeiter. Ziel der Seminare ist es, das Fachwissen von Lackierern zu erweitern und hinsichtlich neuer Möglichkeiten und Entwicklungen bei der Applikationstechnik auf den aktuellen Stand zu bringen. In Theorie und Praxis wird auf die spezifischen Gegebenheiten aus den Sparten Kfz-Reparaturlackierung, Maler, Schreiner und Industrie eingegangen.
Weitere Informationen unter .

Autor(en): Ke

Mehr zu Sata

Alle Branche News