QUALICOAT-Seminar des VOA findet erstmals online statt

Dr. Alexa A. Becker, Geschäftsführerin, Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V. (VOA)
740px 535px

Um auch in Zeiten von Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen das volle Leistungsspektrum anbieten zu können, führt der Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e. V. (VOA) das diesjährige QUALICOAT-Seminar, das als Pflichtfortbildung im Sinne der QUALICOAT-Spezifikationen anerkannt ist, erstmalig online durch. Es findet am 30. September 2020 statt und richtet sich an Beschichter von Aluminium, Chemie- und Pulverhersteller sowie an Architekten und Fassadenbauer. Das Programm wurde extra für die Online-Variante neu strukturiert, um den Teilnehmern – Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen – trotz der allgegenwärtigen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie die optimale Weiterbildung zu ermöglichen.

Da derzeit nicht an Seminare mit einer hohen Teilnehmerzahl zu denken ist, wird das QUALICOAT-Seminar im Herbst 2020 zum ersten Mal digital angeboten. So wird der Zugang zum Seminar für alle Teilnehmer erleichtert, da sie ohne lange Anreise einfach mit einem Klick an der Videokonferenz teilnehmen können. Neben der Einführung in die QUALICOAT-Spezifikationen und der Erläuterung der aktuellen Anpassungen beinhaltet der Seminartag vormittags die Prozessschritte des Entfettens/Beizens sowie der Erzeugung einer Konversionsschicht. Am Nachmittag folgen als Themen die QUALICOAT Seaside-Vorbehandlung, die Eigenüberwachung der Vorbehandlung, der Prozessschritt der Endkontrolle und der Martindale-Test. Zudem bleibt bei allen Themen auch Zeit für Fragen und fachlichen Austausch.

Unternehmen, die das internationale Qualitätszeichen QUALICOAT führen dürfen, arbeiten weltweit in globalen Lieferketten und versorgen den internationalen Markt mit qualitätsgesichertem, beschichtetem Aluminium. Der VOA ist in Deutschland Generallizenznehmer des Qualitätszeichens und legt Wert darauf, seinen Mitgliedsunternehmen und Interessierten regelmäßig Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Denn ein gut geschultes Team trägt dazu bei, ein hohes Qualitätsniveau zu erreichen und zu halten. So verbessern sich die Marktchancen des Unternehmens national wie international.

„Wir wollen mit dieser Fortbildungsveranstaltung sowohl solide Hintergrundinformationen liefern, als auch einen Einblick in die internationalen Spezifikationen und Testprozeduren von QUALICOAT geben“, sagt Dr. Alexa A. Becker, Geschäftsführerin des VOA. „Es ist uns wichtig, einen breiten Teilnehmerkreis zu erreichen und zu dokumentieren, dass sich das internationale Qualitätszeichen an den neuesten Erkenntnissen von Wissenschaft und Forschung orientiert“.

Autor(en): Sey

Mehr zu Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V.

Alle Branche News