Poligrat stellt Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung

Die Poligrat GmbH, München, hat im Juni 2018 Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt.  Zur Sanierung des Unternehmens haben die Geschäftsführer Siegfried Pießlinger-Schweiger und Miriam Khalifi-Blümel die Unternehmensberatung Planer & Kollegen GmbH hinzugezogen. Nun soll das in Schieflage geratene Unternehmen wieder vollständig saniert werden. Bei der Insolvenz in Eigenverwaltung kommt, anders als bei einer Regelinsolvenz, kein externer Insolvenzverwalter ins Haus: Bei Poligrat wird Klaus Ziegler von Planer & Kollegen GmbH die kaufmännische Geschäftsführung während des Verfahrens übernehmen. Der Geschäftsbetrieb bleibt aufrechterhalten und es kann ohne Einschränkung weiter produziert werden. Die Gehälter der Mitarbeiter sind gesichert sind und können alle aktuellen Aufträge erfüllt sowie neue Aufträge angenommen werden. Poligrat ist seit über 60 Jahren spezialisiert auf Verfahren zur chemischen und elektrochemischen Veredelung von Metalloberflächen und hat sich zu einem international führenden Systemanbieter entwickelt. In Schieflage geraten war das Unternehmen, nachdem es sich über eine Tochtergesellschaft im Ausland engagiert hatte und dort verursachte Fehler die Muttergesellschaft über Gebühr belasteten. Zielsetzung der Sanierung ist auch die Festigung der Position als führendes Technologieunternehmen. Das Verfahren umfasst auch die Suche nach neuen Investoren.

Autor(en): Ke

Mehr zu Unternehmen

Alle Branche News