Neuer Teilnehmerrekord bei den ZVO-Oberflächentagen

In der begleitenden Industrieausstellung präsentierten 78 Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen.
740px 535px

Zurück in der Bundeshauptstadt brechen die ZVO-Oberflächentage mit 680 Teilnehmern ihren bisherigen Rekord, den sie 2017 mit 665 Teilnehmern ebenfalls in Berlin aufgestellt hatten. Die Besucher des Fachforums fanden sich dieses Jahr vom 11. bis 13. September im Estrel Hotel in Berlin ein. Einen politischen Auftakt bot nach den Begrüßungsworten des ZVO-Vorstandsvorsitzenden Walter Zeschky der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Er betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit des Mittelstandes und versprach, aktuelle Probleme wie der Strukturwandel in der Automobilindustrie, Energiepreise, Bürokratismus und Fachkräftemangel anzugehen. Der Besuch des Bundesministers für Wirtschaft und Energie zeigt, dass der Stellenwert der Branche in der politischen Wahrnehmung wächst. Im Anschluss folgte eine treffende Keynote des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach. Das breit gefächerte Programm aus 88 Vorträgen informierte die Teilnehmer umfassend über neue Technologien, jüngste Forschungsergebnisse sowie über aktuelle Entwicklungen in regulatorischen Angelegenheiten. Ein besonderer Fokus lag auf dem Thema Industrie 4.0, dem sich ein kompletter Vortragsstrang unter dem Motto "Industrie 4.0: was gibt es schon, was fehlt (uns) noch" widmete. Ein weiteres Schwerpunktthema bildetet dieses Jahr das "Konstruktionselement Oberfläche". In dem entsprechenden Vortragsblock konzentrierten sich die Referenten bei der Vorstellung ihrer Verfahren auf die Eigenschaften der herstellbaren Oberflächenvarianten unabhängig von den bisherigen Einsatzgebieten.

Als fester Bestandteil der ZVO-Oberflächentage fand auch dieses Jahr wieder das Forum Bauteilreinigung statt. Im Mittelpunkt standen hier filmische Verunreinigungen. In der begleitenden Industrieausstellung konnten sich die Besucher an 78 Ständen näher über neue Produkte und Leistungen der ausstellenden Unternehmen informieren. Ein ausführlicher Nachbericht zur Veranstaltung findet sich in der November-Ausgabe der JOT (Erscheinungstermin: 30.10.2019).

Die nächsten Oberflächentage finden vom 16. bis 18. September 2020 in Düsseldorf statt.

Autor(en): Wi

Mehr zu Galvanotechnik

Alle Branche News