Nanogate-Beteiligung GfO weitet Marktposition im Automobilsektor aus

Die Nanogate AG profitiert von der starken Nachfrage nach der Inkjet-Beschichtungstechnologie ihrer Tochtergesellschaft GfO AG. Derzeit läuft die Produktion für neue mehrjährige Projekte für Audi und BMW an. Das jährliche Umsatzpotenzial beider Aufträge liegt nach Auskunft des Unternehmens jeweils im sechsstelligen Euro-Bereich. Die Inkjet-Technologie von GfO ermöglicht es, Oberflächen ohne Abdeckmasken selektiv mit homogener Schichtstärke zu beschichten. Mit dem Inkjet-Verfahren sollen wirtschaftliche und qualitativ zuverlässige Anwendungen auf transparenten und nichttransparenten Kunststoffteilen, wie beispielsweise auf Displays oder Schwarz-Hochglanz-Designelementen, möglich sein. Die beiden neuen Aufträge umfassen die Lieferung von Schaltplaketten des Getriebeschalthebels für BMW sowie von hochwertigen Klima-Displayanzeigen für Audi.

Autor(en): Vd

Mehr zu Nanogate

Alle Branche News