Kosteneinsparung und Wertstoffrückgewinnung durch energiesparende Schlammtrocknung

740px 535px

Die Trocknung von Schlämmen ist aufgrund gestiegener Entsorgungskosten in vielen Industriebetrieben wieder interessant geworden. Nach der mechanischen Vorentwässerung sind die Schlämme, die anschließend auf Deponien verbracht werden, immer noch stark wasserhaltig. Einen Großteil der Entsorgungskosten zahlt der Betreiber somit schlicht für Wasser. Ein nicht mehr ganz neues, aber dennoch oft unbekanntes alternatives und energiesparendes Trocknungsverfahren bietet viel Potential in Sachen Kosteneinsparung, Neuklassifizierung und Wertstoffrecycling.

Hohe Einsparungen bei Gewicht und Volumen

Die Rede ist von der Kondensationstrocknung auf Wärmepumpenbasis, mit der sich wasserhaltige Schlämme und Substrate aller Art bei niedrigen Temperaturen und mit extrem trockener Luft im energetisch geschlossenen System trocknen lassen. Dieses Verfahren wird für filtergepresste Schlämme eingesetzt, die nach dem Pressen immer noch einen Wassergehalt von circa 60 bis 70 % haben. Durch eine anschließende Trocknung werden Gewicht und Volumen um bis zu 60 % reduziert. Am Ende steht ein homogen getrockneter Schlamm mit einem TS-Gehalt von 80 bis 90 %. Die Temperaturen bei der Kondensationstrocknung liegen zwischen 40 und 50 °C. Drymex®-Schlammtrockner sind flexibel und sowohl für Chargenprozesse als auch für kontinuierliche Verfahren einsetzbar. Die anfallende Schlammmenge, der vorhandene Prozess und die gegebenen Platzverhältnisse vor Ort entscheiden darüber, in welcher Variante die Trocknung umgesetzt wird.

Wirtschaftliche Möglichkeiten

Neben der Verringerung der Entsorgungskosten um bis zu 60 % steckt noch einiges mehr an ökonomischem Potential in der Schlammtrocknung. Mitunter wird der Schlamm durch die Trocknung in eine bessere Klassifizierung eingestuft. Ist das der Fall, erhöht sich die Kosteneinsparung um ein Weiteres. Und natürlich ist die Trocknung Grundlage für das Recycling von im Schlamm enthaltenen Wertstoffen. Wer beispielsweise das zwischenzeitlich weltweit zur Neige gehende Zink im Schlamm hat, dem tun sich neue Einnahmequellen auf. Diese Art der Trocknung birgt jede Menge wirtschaftliches Potential.

 

Autor(en): Harter