Evonik legt Grundsteine für Innovationszentren

Der Vorstandsvorsitzende von Evonik Industries, Klaus Engel, hat am Standort Essen die Grundsteine für zwei Forschungs- und Entwicklungszentren gelegt, davon eines für neue, umweltfreundliche Additive und Spezialbindemittel für die Lack- und Farbenindustrie. Das Innovationszentrum für die Lack- und Farbenindustrie soll Ende 2012 fertig gestellt werden. Die Lack- und Farbenindustrie ist ein wichtiger Markt für den Geschäftsbereich Coatings & Additives. Auf der Suche nach neuen Lösungen und Produkten werden gut 90 Mitarbeiter in dem rund 5000 Quadratmeter großen Innovationszentrum forschen – mit einem besonderen Fokus auf Umwelt und Ressourceneffizienz. Die Gesamtkosten des Gebäudes liegen bei etwa 14,4 Millionen Euro.

Autor(en): Ke

Mehr zu Evonik

Alle Branche News