Europäische Farb- und Oberflächentrends in der Architektur

740px 535px

Als einer der führenden Lieferanten von Pulverlacken für die Architektur hat Axalta Coating Systems (ehemals DuPont Performance Coatings) die Farbtrends in Europa analysiert und dabei die im Jahr 2012 verkauften Farben zugrunde gelegt. Neben dem allgemeinen Trend zu mehr Farbe wurden auch die am meisten verwendeten RAL-Töne ermittelt. Seit vielen Jahren ist Weiß die bevorzugte Farbe für Architekturanwendungen und mit einem Anteil von 38 % ist sie dies auch heute noch. Auch verschiedene Grautöne haben eine lange Tradition für die Farbgebung von Gebäuden. Mit einem Anteil von 36 % ist Grau – und insbesondere RAL7016 – nach wie vor eine der meist verwendeten Farben in der Architektur. Es wird erwartet, dass Metallictöne, die bereits in mehr als einem Drittel der Anwendungen zum Einsatz kommen, in naher Zukunft noch weiter zulegen werden – zusammen mit bionischen Strukturen. Verglichen mit dem Prozentsatz der Graumetallictöne ist der Anteil der Metallictöne anderer Farben vernachlässigbar klein.
Schwarz setzt sich in der Architektur immer stärker durch. Ihr Anteil betrug letztes Jahr 8 %. Favorit war Tiefschwarz RAL9005. Braun legt an Beliebtheit zu und kommt mittlerweile in Architekturanwendungen auf 8 %. Am häufigsten wird Graubraun (RAL8019) verwendet. Mit Natur werden Nachhaltigkeit, effizienter Umgang mit Ressourcen und ökologisches Bewusstsein assoziiert. Daher fällt bei Fassaden und anderen Gebäudeelementen immer öfter die Wahl auf Grün. Grün kommt in seinen verschiedenen Farbtönen mittlerweile auf 3 %. Der Anteil von Blau belief sich auf 2 %. Eine hellere Farbe, die an Fassaden künftig häufiger zu sehen sein wird, ist Beige. Sie hat ebenso wie Rot einen Anteil von 2 %. Auch Gelb gewinnt in der Architektur an Bedeutung und kommt auf 0,7 %. Orange wird häufig mit ihrer Komplementärfarbe Blau verwendet und hat einen Anteil von 0,2 %. Eine weitere Farbe, die erstmals im Trend-Ranking auftaucht, ist Violett (0,1%).
Bei den Trends für Glanz und Strukturen stehen glänzende Oberflächen derzeit hoch im Kurs (37 %). Dieser Trend ist allerdings rückläufig. Stattdessen legen matte (28 %) und insbesondere fein strukturierte Flächen (12 %.) immer stärker zu. Halbglanz hat mit 22 % weiterhin einen stabilen Anteil.

Bild: Fassaden und andere Gebäudeelemente werden zunehmend zu grünen Zonen und spiegeln damit ein neues Architekturverständnis wider, das im Zeichen der Natur und des Menschen steht

Autor(en): Ke

Mehr zu Farbtrends

Alle Branche News