Dürr baut ressourcenschonende Lackiererei für Skoda

Für die neue Lackiererei von Skoda im tschechischen Stammwerk Mladá Boleslav liefert Dürr die komplette Anlagen- und Applikationstechnik inklusive des Gebäudes. Die Anlage ist ausgelegt für einen Durchsatz von 30 Fahrzeugen in der Stunde und soll ab Juni 2019 die Mittelklasse-Modelle von Skoda lackieren. In der Anlage kommt ein neuer Trockner von Dürr zum Einsatz, der aufgrund der Aufheizung der Karosserien von innen in Verbindung mit der innovativen Querfahrweise bestmögliche Decklackqualität und Prozesssicherheit bietet und die Aufheizzeiten um bis zu 30 Prozent verkürzt.  In der Vorbehandlung und KTL kommt das Rotationstauchverfahren der Version RoDip E mit elektrischem Antrieb zum Einsatz, und in allen Prozessschritten der Lackierung wird die neueste Dürr-Robotergeneration eingesetzt. Das mit Lack gesättigte Steinmehl aus dem Trockenabscheidungssystem EcoDryScrubber kann im werkseigenen Kraftwerk als Heizmittel eingesetzt werden, sodass kein Abfall entsteht.

Autor(en): Ke

Mehr zu Dürr

Alle Branche News