Die Lack- und Pulverlackproduktion im 2. Quartal 2018

Die Industrielackproduktion ist im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr nur noch leicht gestiegen. Die deutschen Hersteller für Lacke, die ausschließlich oder vorwiegend im Industriebereich eingesetzt werden, melden ein Plus von 1,2 % bei der Produktionsmenge auf 229.185 Tonnen. Der Produktionswert stieg nach den Zahlen des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie um 1,1 % auf 842,1 Mio. Euro. Nach einem starken Anstieg im ersten Quartal 2018 ergibt sich für das erste Halbjahr 2018 bei den Industrielacken eine Steigerung in der Produktionsmenge  von 3,6 % auf 445.603 Tonnen und ein Anstieg des Produktionswertes um 2,4 % auf 1,68 Mrd. Euro.
Ungünstiger ist die Entwicklung bei den Pulverlacken. Hier verzeichnen die Hersteller im zweiten Quartal einen Rückgang der Produktion um 3,5 % auf 18.998 Tonnen. Der Produktionswert stieg im gleichen Zeitraum um 3,4 % auf 91,4 Mio. Euro. Für das erste Halbjahr 2018 ergibt sich damit bei der Pulverlackproduktion ein Minus von 4,1 % auf 39.378 Tonnen. Dem steht ein Anstieg des Produktionswertes um 3,7 % auf 189, 4 Mio. Euro gegenüber.

(Ke)

Mehr zu Lackproduktion

Alle Branche News