BIA präsentiert neue Technologien

740px 535px

Über 150 Besucher aus der Automobilbranche folgten der Einladung nach Solingen zur 2. Fachtagung für Kunststoff- und Galvanotechnik von BIA Kunststoff- und Galvanotechnik. In einer Firmenführung präsentierte BIA seine Technologiezentren im Industriegebiet Scheuren. Die Gäste erhielten dabei einen Einblick in die Bereiche Werkzeugplanung, Spritzgussfertigung, Kunststoffgalvanik und Endprüfung. Auch die neue Galvanoanlage BIA 4 war Teil der Präsentation. Sie ermöglicht durch ein integriertes Fertigungskonzept eine deutlich schlankere Produktion. Anschließend zum Rundgang lud BIA die Tagungsgäste zum Vortragsprogramm in der Schalterhalle am alten Bahnhof in Solingen. Schwerpunkt der Vortragsreihe waren verschiedene Neuentwicklungen des Hauses, darunter Technologien für die Oberflächen am Auto, wie beispielsweise neue laserstrukturierte Oberflächen durch Texture Chrome. Im Anschluss an Fachvorträge von Experten verschiedener Automobilkonzerne zu Korrosionstests und Leichtbau im Automobil bot sich zudem ein Zukunftsausblick in Richtung Fernost. "Beijing BIA, das neue gegründete Joint Venture in China, wird noch in diesem Jahr die erste Serienproduktion starten", so Geschäftsführer Andreas Fiedler. Rechtzeitig zu Beginn des Abendprogramms präsentierte Geschäftsführer Jörg Püttbach den Besuchern überraschend die "neue Anlage" BIA 5, ein nach Solinger Art neu interpretierter Schokoladenbrunnen. Für einen runden Abschluss des Programms sorgten Live-Musik und Kunstaktionen des Malers Règis Noël.

Bild: Eröffnung der 2. Fachtagung Kunststoff- und Galvanotechnik in Solingen

Autor(en): kw

Mehr zu BIA Kunststoff- und Galvanotechnik

Alle Branche News