Beschichtungsanlagen intelligent visualisieren

Mit der neuen Bedienung können im Vergleich zur konventionellen Bedienung deutliche Vereinfachungen für den Bediener erreicht werden.
740px 535px

Erfolgreiche IIoT(Industrial Internet of things)-Lösungen müssen eine einfache Verknüpfung mehrerer Beschichtungssysteme in einem Unternehmen ermöglichen. Dazu gehören auch eine übersichtliche Anlagenvisualisierung und ein Benachrichtigungssystem, das dem Anwender jederzeit und von überall zur Verfügung steht. Mit der webbasierten Informations- und Management-Plattform COATIFY von Wagner lassen sich Beschichtungsanlagen intelligent visualisieren. Bereits die Einstiegsseite bietet dem Betreiber einen Überblick über alle Linien, deren Status sowie die wichtigsten Produktivitätskennzahlen. Sie ist der Ausgangspunkt für die einzelnen Dashboards: detaillierte, visuell klar strukturierte und ansprechend aufbereitete Reports für jede integrierte Anlage. Aktuelle Kennwerte wie Beschichtungszeit, Anzahl der beschichteten Teile oder Förderstrecke können dargestellt und historischen Kennwerten gegenübergestellt werden. Dazu werden als Referenzwerte die Messwerte der letzten 365 Tage herangezogen. Die Auswertung kann über frei wählbare Zeiträume als Grafik angezeigt werden, zum Beispiel auch pro Schicht. Von der hohen Transparenz und der einfachen Bedienbarkeit der Plattform profitieren alle am Produktionsprozess Beteiligten – vom Bediener über Produktionsleiter und Qualitätsverantwortlichen bis hin zum Manager. Kosten werden fortlaufend optimiert und eine hohe Fertigungsqualität sichergestellt. 

Produktivitätssteigerung bis zu fünf Prozent

So werden Optimierungspotenziale schnell offensichtlich und der Erfolg der ergriffenen Maßnahmen lässt sich leicht nachverfolgen. Das Bewusstsein für Anlagenauslastung, Kostenreduktion und Qualität wird erhöht. Zudem zeigt die Plattform Warnungen und Hinweise an. Wird der Wagner-Service benötigt, können die Informationen direkt weitergeleitet werden. Über eine Remote-Funktion greifen die Mitarbeiter bei Wagner direkt auf die Steuerungen der Linie zu und führen gegebenenfalls eine Fernwartung durch. Durch den Einsatz der Plattform wird von einer möglichen Produktivitätssteigerung von bis zu fünf Prozent ausgegangen. Diese ergibt sich aus der höheren Anlagenverfügbarkeit, enger Prozesskontrolle mit Benachrichtigungsfunktion, kurzen Reaktionszeiten und vorausschauenden Servicemaßnahmen wie dem rechtzeitigen Austausch von Verschleißteilen.

Den kompletten Beitrag von Wagner finden Sie in der Februar-Ausgabe von JOT.

Autor(en): Wagner

Mehr zu Pulverbeschichten

Alle Branche News