Axalta investiert mehr als 50 Millionen US-Dollar in China

Axalta Coating Systems (ehemals DuPont Performance Coatings) investiert mehr als 50 Millionen US-Dollar in den Bau eines neuen Werkes in Shanghai, das Lack an Autohersteller liefern soll, die in Süd- und Zentralchina expandieren. In dem Werk sollen Wasserbasislacke hergestellt werden, die sowohl den Hersteller- als auch den gesetzlich festgelegten Umweltstandards genügen. Die staatlichen Zulassungen wurden beantragt, der Bau des neuen Werkes soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 beginnen. Der Produktionsstart ist im ersten Quartal 2015 geplant. Der neue Standort ist für die Kunden in der Gegend um Shanghai gut erreichbar und optimal an die Transportwege in den Westen und Süden des Landes angebunden. Das zusätzliche Werk wird die Produktionskapazität von Axaltas Flaggschiff in China, dem Werk zur OEM-Lackproduktion in Changchun ergänzen, in dem die Produktion bereits erhöht wurde, um den durch das überdurchschnittliche Wachstum in der Automobil-Produktion Chinas entstehenden Bedarf zu decken. Die im neuen Werk hergestellten Produkte werden zusammen mit dem Eco-Concept-Produktionssystem eingesetzt, das Grundierung und Basislack kombiniert. Der speziell entwickelte Primer des wasserbasierten 3-Wet-System ersetzt den nach dem Auftragen eines herkömmlichen Primers erforderlichen Schritt der vollständigen Ofentrocknung, so dass die Hersteller auf größere Trockner verzichten können.

Autor(en): Vd

Mehr zu Axalta Coating Systems

Alle Branche News