Agtos investiert in polnisches Werk

740px 535px

Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums in Deutschland und Polen hat Agtos, Hersteller von Schleuderrad-Strahlanlagen, in den Ausbau des polnischen Standorts Konin investiert. Dort wurde die Produktionsfläche nahezu verdoppelt. Ein repräsentatives Bürogebäude ersetzt den bisherigen Anbau. Kürzlich wurde die knapp 2700 m² große Halle zur Nutzung übergeben und auch das Bürogebäude wurde eingerichtet und bezogen.

Für die Investition gab es mehrere Gründe. Einerseits war es die kontinuierlich gestiegene Zahl der gebauten Maschinen und Anlagen. Neben der Menge änderte sich auch die Art der Maschinen. Zunehmend verlassen große Schleuderrad-Strahlmaschinen das Werk. Der Bedarf an Fertigungs- und Bereitstellungsfläche stieg deutlich. Zudem fehlte im polnischen Werk der Platz für Vorführmaschinen, um Kunden die Technik zu demonstrieren und Strahlversuche durchzuführen.
Gleichzeitig stieg die Zahl der Mitarbeiter in der Fertigung wie auch in der Arbeitsvorbereitung und sonstigen Abteilungen. Das führte zu der Entscheidung, nicht nur die Fertigungskapazität nahezu zu verdoppeln, sondern auch angemessene Büro- und Besprechungsräume zu bauen.

Bild: Agtos hat die Modernisierung im Werk Konin (Polen) abgeschlossen.

Autor(en): uz

Mehr zu AGTOS

Alle Branche News