100 Prozent klimaneutrale Lackfabrik

740px 535px

Der österreichische Lackhersteller Adler ist seit 2018 zu 100 Prozent klimaneutral. In den vergangenen Jahren hat Adler zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, um Energie einzusparen und klimaschädliche Emissionen zu vermeiden. Durch eine Umstellung auf LED-Beleuchtung und die thermische Sanierung der Gebäude konnte der Energieverbrauch um rund 40.000 kWh pro Jahr verringert werden. Die jüngsten Neubauten in Schwaz, eine moderne Wasserlackfabrik und ein vollautomatisches Hochregallager, versorgen sich durch Photovoltaikanlagen selbst mit erneuerbarer Energie, den restlichen Strombedarf deckt das Werk zu 100 Prozent mit Ökostrom. Moderne Belüftungsanlagen und ein eigenes Umweltschutz- und Recyclingzentrum sorgen für geringe Abfallmengen. Selbst bei den Lkws im Fuhrpark wird auf die besten Schadstoffklassen gesetzt.
Bild: Die Photovoltaikanlage versorgt die neue Wasserlackfabrik bei Adler mit sauberem Strom.

Autor(en): Ke

Alle Branche News