Auf die Kalibrierung kommt es an

Markus Biess

img

Die Rauheit eines gestrahlten Bauteils beeinflusst wesentlich die Ergebnisse von Schichtdickenmessungen. Daher ist es wichtig, ein Schichtdickenmessgerät mit der richtigen Kalibriermethode einzusetzen. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 4/2016