Perspektiven der Substitution von Chrom(VI)

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

img

Rund 200 Vertreter aus der Oberflächenbranche sowie von Behörden nahmen an der Veranstaltung "Perspektiven der Substitution für Cr(VI) - Funktionieren die Alternativen und sind sie bezahlbar?" teil, welche die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Mitte Januar in Dortmund ausrichtete. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 1/2019