Mehr Effizienz und Flexibilität im Grundlackbereich

Dürr Systems AG

img

Für den Korrosionsschutz von Fahrzeugen kommt weltweit das Rotationstauchverfahren RoDip zum Einsatz. Sowohl die mechanisch als auch die elektrisch angetriebene Variante wurden nun weiterentwickelt und sollen im Ergebnis mehr Effizienz, Qualität und Flexibilität bringen. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 5/2019