Kommentar: Ein Rohstoff verabschiedet sich

Peter Ley

img

Beim Druckluftstrahlen im Korrosionsschutz geht dem Einwegstrahlmittel aus Schmelzkammergranulat die Luft aus. Der Rohstoff ist nur schwer zu ersetzen. Das Angebot an Alternativen wird vielfältiger werden. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 4/2017