Teilereinigung mit Wärme aus Härtereiöfen

Ralf Högel

img

Bei einem renommierten Zahnrad- und Getriebehersteller wurde vor kurzem eine Lösemittel-Teilereinigungsanlage in Betrieb genommen, die von der Abwärme der Härtereiöfen beheizt wird. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 1/2016