Intelligente Reinigung mit Roboterzellen

Jürgen Seeberger

img

Durch die Verkettung von Roboterzellen zur Spritzreinigung können anspruchsvolle Restschmutzforderungen bei komplexen Aluminium Druckguss-Gehäusen prozesssicher eingehalten werden. Gleichzeitig eignen sich die Anlagen auch zur Integration in die Systeme der Industrie 4.0. 

Dieser Inhalt steht nur registrierten und eingeloggten Abonnenten zur Verfügung.


Sie sind noch kein Abonnent von JOT – Journal für Oberflächentechnik?

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile!

Alle Fachartikel der Ausgabe 7/2016