Oberflächentechnik im Maschinenbau

img

Die Oberfläche spielt im Maschinenbau eine wichtige Rolle und muss extremen äußeren Einflüssen standhalten. Das JOT Themenspecial "Oberflächentechnik im Maschinenbau" informiert umfassend über innovative Verfahren der Oberflächentechnik und zeigt anhand von Grundlagenbeiträgen, Best-Practice-Beispielen und Produktinformationen neue Lösungen für den Maschinenbau auf.

Im Maschinenbau kommt der Oberfläche eine besondere Bedeutung zu, da sie im Praxiseinsatz hohe Anforderungen erfüllen muss. Äußere Einflüsse – wie zum Beispiel chemische oder mechanische Belastung, Witterung und extreme Temperaturunterschiede – können die Funktion deutlich beeinträchtigen, bis hin zum kompletten Bauteilversagen. Hoch leistungsfähige und ressourcenschonend hergestellte Oberflächen werden so zu einem entscheidenden Kosten und Zeitfaktor in der Produktion. Die Oberflächentechnik begleitet dabei ein Produkt über den gesamten Lebenszyklus – angefangen bei der Konstruktion und Werkstoffauswahl, über die Beschichtungsverfahren und -prozesse, bis hin zur Instandsetzung und Korrosion. Das JOT-Special "Oberflächentechnik im Maschinenbau" informiert umfassend über innovative Verfahren der Oberflächentechnik und zeigt anhand von Grundlagenbeiträgen, Best-Practice-Beispielen und Produktinformationen neue Lösungen für den Maschinenbau auf. Es geht auch der Frage nach, wie Potenziale zur weiteren Optimierung ausgeschöpft werden können und stellt die dafür nötigen Verfahren und Produkte vor.
Bestellen Sie hier kostenlos das Sonderheft "Oberflächentechnik im Maschinenbau" oder Lesen Sie hier kostenlos das E-Magazine.Über die Volltextsuche finden Sie zielgenau aktuelle Best-Practice-Lösungen, Grundlagenbeiträge und Produktinformationen.

 

Nachrichten & Heftartikel