Silikat- und boratfreier Reiniger: Gardoclean® erhöht nachhaltig und umweltschonend die Produktivität

740px 535px

Die Vorbehandlung von Metalloberflächen schützt Substrate dauerhaft vor Korrosion und ist eine wichtige Vorstufe für alle nachfolgenden Bearbeitungsschritte. Die zu Beginn der Verarbeitung erforderliche Reinigung beseitigt Verschmutzungen und bereitet die Oberfläche für die nachfolgende Konversionsbehandlung und Lackierung vor. Dabei stellt der Markt hohe Anforderungen an die Produkte und Inhaltsstoffe, die zur Reinigung eingesetzt werden.
Die globale Geschäftseinheit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coatings der BASF, die unter der Marke Chemetall agiert, hat mit Gardoclean® S 5411 eine Reinigungstechnologie entwickelt, die insbesondere die Anforderungen der Automobilindustrie erfüllt und frei von Boraten und Silikaten ist. So lassen sich Oberflächen gründlich reinigen und gleichzeitig Lackfehler vermeiden. Bei gleichzeitig verringerten Temperaturen der Vorbehandlungsbäder verkürzt die Technologie die Reinigungszeiten. Zusammen mit einem geringeren Chemikalienverbrauch und einer hohen Prozessstabilität erhöht Gardoclean® S 5411 nachhaltig und umweltschonend die Produktivität metallverarbeitender Industrien. Außerdem ist die Technologie sehr gut auf Dünnfilmtechnologien wie Oxsilan® abgestimmt.
www.chemetall.com

Autor(en): Chemetall

Mehr zu Chemetall