Mit vernetzter Filtertechnik in die Zukunft

740px 535px

Unterstützt durch das Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart hat Wolftechnik Filtersysteme einen smarten Filter entwickelt, dessen Herzstück ein smarter Filtercontroller ist, der in den Druckbehältern der Filtersysteme relevante Daten erfasst und verarbeitet. Im November 2018 wurde ein erster Prototyp des smarten Filtercontrollers erfolgreich getestet und in ein Filtersystem eingebaut (Demonstrator). Der smarte Filtercontroller überwacht im Filtersystem diverse Betriebsparameter, wie Druck, Temperatur und Durchfluss/Volumenstrom, übermittelt Daten und zeichnet sie zudem für die Protokollierung auf. Innerhalb der IT-Umgebung sind filterspezifische Informationen zu Ersatzteilen und Ersatzfiltern hinterlegt, digitale Wartungs- und Prüfpläne sowie Bedienungsanleitungen eingestellt. Mit der echtzeitnahen Verfügbarkeit der Informationen entstehen neue Ansätze in der Organisation und Steuerung der Filtersysteme. Derzeit arbeitet Wolftechnik daran, den Prototypen des Smarten Filters in ein Serienprodukt weiterzuentwickeln.

www.wolftechnik.de

Autor(en): Wi

Alle Produktnews News