Trockeneisstrahlen kostenlos testen

740px 535px

Seit Juni bietet der Reinigungsanlagenhersteller Mycon ein europaweites Probe-Reinigen an. Aus allen Industriebereichen nimmt das Unternehmen verschmutzte Teile entgegen, reinigt sie mit Hilfe des Trockeneisstrahlens kostenlos und schickt sie zurück an den Eigentümer – zusammen mit einer ausführlichen Dokumentation. "Wir dokumentieren die Zeit, machen Fotos und berechnen die Kosten, die für gewöhnlich aufgelaufen wären", erläutert Geschäftsführer Oliver Kipp. So erhält der Auftraggeber alle Informationen, die für eine Wirtschaftlichkeitskalkulation benötigt werden. Innerhalb von ein bis zwei Tagen soll ein Standardauftrag abgearbeitet sein. Lediglich die Frachtkosten sind zu zahlen. Die Aktion ist befristet bis Ende August. Ist das Trockeneisstrahlen unwirtschaftlich oder erfolglos, kommen zwei weitere Verfahren ("PowerMaster" oder "JetMaster") zum Einsatz. Beide Verfahren arbeiten laut Hersteller sehr kraftvoll im Niederdruckbereich zwischen einem und 14 bar, ohne jedoch die Oberfläche aufzurauen. Glasscheiben, Dichtungen, Platinen oder gar Schaltschränke bleiben durch diese Reinigungsmethode unbeschädigt. Selbst die Reinigung oder Entschichtung kleiner Einzelstücke oder auch von Innen- und Außenrohrflächen lässt sich so kostengünstig realisieren. Weitere Infos unter www.mycon.info.

Autor(en): SH

Mehr zu Trockeneisstrahlen

Alle Branche News