RIH ist Mehrheits-Eigentümer von Helios

740px 535px

Die Helios-Gruppe mit Hauptsitz in Domzale bei Ljubljana, Slowenien, eine der 15 größten Lackhersteller Europas, hat seit 3. April 2014 einen neuen Mehrheits-Eigentümer, die österreichische Remho Beteiligungs GmbH, Mutterfirma der gesamten Coating Division der "Ring" International Holding AG (RIH). Damit ist es der jungen Industriegruppe gelungen, das erste Unternehmen aus der langen Liste geplanter Privatisierungen in Slowenien zu kaufen. Nach zweieinhalb Jahren Verkaufsprozess wurden mit dem Closing 73,12 Prozent der Anteile am slowenischen Lackhersteller an die Industriegruppe übertragen. Die Mitglieder des "Selling Consortium" haben dafür 106 Mio. Euro erhalten. Beinahe gleichzeitig wird das öffentliche Übernahmeangebot der übrigen Anteile angekündigt werden. Nach eigenen Angaben konnten sich die Unternehmen der Gruppe entgegen dem allgemeinen Trend am Lackmarkt hervorragend behaupten und werden das erste Quartal mit einem großen Ergebnisvorsprung abschließen. Auch die Helios-Gruppe soll nach einem enttäuschenden Jahr 2013 das erste Quartal in diesem Jahr mit Rekordergebnissen abschließen. Mit der Übernahme wächst die RIH auf insgesamt 3600 Mitarbeiter, die einen Umsatz von rund 530 Mio. Euro erwirtschaften. An 24 Standorten werden jährlich rund 100.000 Tonnen Nass- und Pulverlack produziert, 140.000 Tonnen Harze entwickelt, knapp 110.000 Tonnen dekorative Beschichtungen hergestellt und 30.000 Tonnen Stahl verarbeitet. Damit zählt die Gruppe zu den größten europäischen Lackherstellern.
Bild:
Hauptsitz der Helios-Gruppe in Domzale bei Ljubljana in Slowenien

Autor(en): Ke

Alle Branche News