Reinigungsprozesse schnell und einfach digitalisieren

Eine neue praxisorientierte Systemlösung zur Prozessdatenerfassung in der Bauteilreinigung basiert auf einem modularen Konzept mit einheitlichem Datenformat und erleichtert den Einstieg in die Digitalisierung. Das Fraunhofer IVV Dresden testet derzeit ein stringent praxisorientiertes System zur Prozessdatenerfassung. Kostengünstige, modulare Hardwarebausteine senken die Einstiegshürden in die Digitalisierung. Der Anlagenbediener ist Teil der Gesamtlösung und komplementiert fehlende Mess- und Automatisierungstechnik. Ziel ist es, Reinigungsprozesse schnell und einfach zu digitalisieren, um den resultierenden Praxisnutzen und wirtschaftlichen Mehrwert zu evaluieren. Hierdurch geschaffene Entscheidungsgrundlagen und Musterlösungen senken Investitionsrisiken und ermöglichen Unternehmen die schrittweise, bedarfsgerechte Integration neuer Technologien. Den kompletten Beitrag zu diesem Thema finden Sie in der Oktober-Ausgabe von JOT.

Autor(en): Wi

Mehr zu Bauteilreinigung

Alle Branche News