REACh und Chromtrioxid – Risikomanagement verbessern

Bezüglich einer Autorisierung und weiteren Zulassung von Chromtrioxid herrscht zurzeit große Verunsicherung in der Galvanobranche. Insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen, die keine eigenen Zulassungsanträge stellen können, stehen nach Ansicht von Experten vor der Existenzfrage. Die Gremien der europäischen Chemikalienagentur ECHA empfehlen nun insbesondere eine deutliche Verbesserung der Transparenz der Risikosituation der Betriebe.

Artikel empfehlen

Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Die Adressen werden nicht für Werbe- oder andere Zwecke verwendet.

Zum Artikel