Antihaftbeschichtung für Nanoroboter

img

Wissenschaftler der Forschungsgruppe „Mikro-, Nano- und Molekulare Systeme“ am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Stuttgart haben propellerförmige Nanoroboter entwickelt, die von außen durch dichtes Gewebe wie den Glaskörper eines Auges gesteuert werden können. Hierfür haben die Forscher eine spezielle, zweilagige Antihaftbeschichtung eingesetzt.

Artikel empfehlen

Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Die Adressen werden nicht für Werbe- oder andere Zwecke verwendet.

Zum Artikel